Einführung

Lieber Patient
Liebe Patientin

Bei Ihnen ist ein Lipom diagnostiziert worden oder Sie vermuten dies als Diagnose.

Fettzellen gibt es überall im Körper. Diese befinden sich im Bindegewebe unter der Haut und in der Tiefe sowie neben den Organen. Die Funktion ist die Speicherung von Fett als Energielieferant. Neben dieser Aufgabe gibt es noch andere Aufgaben wie Wärmeisolation und Polsterung. Die Anzahl der Fettzellen ist von Geburt an praktisch gleich. Bei vermehrtem Angebot von Nahrung werden die Zellen einfach grösser.

Beim Lipom vermehren sich einzelne Fettzellen plötzlich und verdrängen die anderen Fettzellen und das nebenliegende Gewebe. Auch ist neben der gutartigen Vermehrung noch eine Grössenzunahme der Zellen zu verzeichnen. Die Gründe für die plötzliche Teilung, oder ob die Lipome aus einer Art Stammzellen entstehen, sind unbekannt. Zum Glück sehr selten ist die bösartige Variante des Lipoms, das Liposarkom. Dieses zerstört das nebenliegende Gewebe und wächst in dieses hinein. Normalerweise liegen die meisten Lipome oberflächlich, das heisst unter der Haut. Andere können in die Muskulatur eindringen. Nur ganz wenige Lipome sind in der Tiefe des Körpers zu finden.

Die Grösse eines Lipoms kann von wenigen Millimetern im Durchmesser bis zur Melonengrösse variieren. Lipome können überall am Körper auftreten. Besonders im Bereiche des Rumpfes und der Extremitäten kommen die beschriebenen intramuskulären Lipome vor.

>>> Weiter zum Thema «Diagnose»

pdf Download Flyer Lipom (PDF-Datei)